Wir sind eine Studiengangs-Initiative von jungen Menschen der Demokratischen Stimme der Jugend e.V, Fridays for Future, Youpan und weiteren Jugendorganisationen und arbeiten mit Organisationen wie Greenpeace, dem Presencing Institute oder dem Weltethos Institut sowie ProfessorInnen diverser Universitäten zusammen, um unseren Studiengang „Philosophie, Verantwortung und Initiative“ umzusetzen, welcher innovative Lernkonzepte integriert und ein hohes Maß an Selbstständigkeit und Eigenverantwortung für die Studierenden ermöglicht. Damit stellen wir die Frage, nach zukunftsfähigen Formen heutigen Studierens im Kontext der Weltsituation. Daran orientiert sich auch die Ausarbeitung des Konzeptes und der Umsetzungsformate, die wir während des Pionierjahres erproben und weiter entwickeln wollen.
Das Pilotjahr haben wir mit 14 jungen Menschen aus ganz verschiedensten Kontexten im Oktober 2019 in Odernheim begonnen. Aktuell sind wir mit unseren ProfessorInnen und UnterstützerInnen auf der Suche nach einer Universität, an die wir den Studiengang anbinden können. Für unser laufendes Pilotjahr haben wir einen eigenen Modulplan geschrieben (siehe Anhang), organisieren unsere Blockseminare selbst und bauen zeitgleich eine Arbeitsstruktur auf, mit welcher wir in Zukunft weiterarbeiten können.
Wie lässt sich selbstbestimmte Bildung umsetzen?
Wie sieht eine Bildung der Fragen, statt der fertigen Antworten aus?
Wie können wir uns fundiert bilden, um die Welt zu gestalten?
Was braucht die Welt und unsere Gesellschaft heute?
Wie sieht mein Bildungsweg aus?
Was ist meine Frage an das Leben?
Wie kann ich die Welt gestalten?
Aktiv die eigene Bildung mitgestalten oder passiv ausgebildet werden?
Gemeinsam weiterdenken oder einseitiger Wissenstransfer?
Möchte ich Kreativität entfalten oder Informationen verwalten?
Abstrakte Theorie oder drängende Themen?
Diese Fragen bewegen uns in unserer Arbeit an dem Studiengangs-Projekt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.